Schwerpunkte unseres Schulprogramms

Praktisches Lernen

  • An der Realität ausgerichtete Aufgaben in allen Unterrichtsfächern
  • Technik und Hauswirtschaft in allen Klassen ab dem 7. Jahrgang
  • Regelmäßige Projekttage zu praktischen Themen.
  • Wahlpflichtunterricht ab Klasse 7
  • Zusammenarbeit mit der Wirtschaft: z.B. Schmitz Cargobull in Vreden; Fa. Heitkamp Hülscher, Stadtlohn; Fa. Bücker, Stadtlohn; Fa. Hülsta, Stadtlohn
  • Mofaführerschein
  • Erste-Hilfe-Kurse
  • Schweiß- und Trennlehrgänge mit Ausbildern aus der Wirtschaft
  • Schulgarten mit Gewächshäusern
  • Arbeit in Schülerfirmen

Medienbildung

  • In allen Klassen und in den meisten Fächern regelmäßiger Einsatz des Computers
  • Ab Klasse 7 verpflichtende Grundausbildung EDV
  • Im Wahlpflichtunterricht spezielle Themen: Websites, Broschüren, CAD/CAM, Internet etc.
  • 2 Computerräume mit insgesamt 40 Arbeitsplätzen
  • Computer in allen Klassen- und Fachräumen

Förderprogramm

  • Deutschförderprogramm für alle Schüler (LEMSÜ, Lernserver der Universität Münster)
  • Fördermaßnahmen für ausländische Schüler oder Kinder mit Migrationshintergrund
  • Aufgabenbetreuung in den AÜ-Stunden

Erziehung

  • Lions Questprogramm ab Klasse 5: Erziehung zum verantwortlichen Handeln
  • Fordprogramm zur Vermeidung von Unterrichtsstörungen
  • Mediation (Streitschlichtung) durch Schüler, Ausbildung zum Streitschlichter ab Klasse 9
  • Schuleigene Sozialarbeiterin
  • Beratungsangebote für Eltern und Schüler
  • Sozialtraining mit speziellen Coolnesstrainings in den Jahrgängen 5, 7 und 9
  • Einzelfallhilfe
  • Beratungslehrerin

Internationaler Austausch

  • Partnerschaften mit Schulen in Ghana und Weerselo/NL
  • Euregiozusammenarbeit mit Het Stedelijk Lyceum Enschede NL im Bereich praktisches Arbeiten und Berufswahlvorbereitung beiderseits der Grenzen
  • Comeniusprojekte der Europäischen Union mit Schulen in Spanien, Großbritannien, Niederlande, Tschechien und Polen mit gegenseitigen Besuchen

Berufswahlvorbereitung (siehe auch Bildungs- und Erziehungsangebote)

  • Wirtschaftslehreunterricht ab Klasse 7
  • Monatliche Präsenzzeiten der Berufsberatung in der Schule
  • BIZ-Besuche
  • Vorstellungsgesprächstraining mit Fachleuten aus der Wirtschaft
  • Training zur Verfassung von Bewerbungsschreiben
  • Fahrplan zur Berufswahlvorbereitung (siehe Bildungsangebote)
  • Programm Startklar

Soziales Lernen

  • Kleine Klassen
  • Freundliches Klassenklima
  • Qualifizierte Behandlung von Unterrichtsstörungen
  • Interkulturelles Lernen
  • Gewaltpräventionskurse in Klasse 5, 7 und 9

Bildungs- und Erziehungsangebote

  • Klasse 5:
    Kleine Klassen, Lions Quest Programm, Fremdsprache Englisch. Rechtschreibförderung, verstärkter Deutschunterricht
  • Klasse 6:
    Teilnahme an Lesewettbewerben, Ende der Orientierungsstufe: Beratung für den weiteren Bildungsgang
  • Klasse 7:
    In den Fächern Englisch und Mathematik Binnendifferenzierung nach Grund- und Erweiterungskursen, Parallelarbeiten in Deutsch, Mathematik und Englisch Neue Fächer: Computerunterricht, Wirtschaftslehre, Hauswirtschaft und Technik, Wahlpflichtunterricht (2 Wochenstunden)
  • Klasse 8:
    Erste Schritte zur Berufswahlvorbereitung, Teilnahme an Kursen in der Ausbildungswerkstatt der Firma Schmitz Cargobull in Vreden. In Zusammenarbeit mit Kreishandwerkerschaft und IHK monatliche Vorstellungen der Berufe durch Profis aus der Wirtschaft mit praktischen Arbeiten. Eintägiges Schnupperpraktikum in Betrieben in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Westmünsterland.
  • Klasse 9:
    Erstes dreiwöchiges Betriebspraktikum, Wahlpflichtunterricht (2 Wochenstunden) mit den Bereichen Technik, Hauswirtschaft, Wirtschaft, Naturwissenschaften, Streitschlichtung, Erste-Hilfe und Mofaführerschein, Berufsberatung, Bewerbungstraining, Kompetenzcheck.
  • Klasse 10: 
    Bewerbungstraining, Börsenspiel, Betriebserkundungen zur Berufswahl, außerdem das zweite Betriebspraktikum: im Typ A als Ganzjahrespraktikum (1 Tag in der Woche im Betrieb und 4 Tage in der Schule), im Typ B als dreiwöchiges Praktikum.

Abschluss Typ A: Hauptschulabschluss / Sekundarabschluss I

Abschluss Typ B: Fachoberschulreife mit Möglichkeit der Qualifikation zum Übergang in Klasse 11 des Gymnasiums

Gemeinschaftsleben

  • Ein- und mehrtägige Klassenfahrten in den verschiedenen Jahrgangsstufen
  • Sport-Arbeitsgemeinschaften mit Teilnahme an Kreismeisterschaften
  • Schulchor, Theater und Musical
  • Keyboard- und Gitarrenkurse
  • Schulfeste und Weihnachtsfeiern